Inhalt anzeigen
Auf Facebook sharen
Auf Twitter sharen
Auf google+ sharen

Vom Start bis zur Landung

Vom Start bis zu Landung

Genießen Sie die herrliche Zillertaler Bergwelt aus der Vogelperspektive. Wenige Schritte am Startplatz genügen und Sie genießen das herrliche Gefühl eines Paragleiter Tandemfluges.

Auch Okita, unser Husky, genießt das Zillertal gerne aus der Luft.

  • Toni und Okita
  • Toni und Okita
  • Toni und Okita
  • Toni und Okita

Das Wetter

Wir holen unsere Wetterinformationen sehr gewissenhaft ein, daher können Sie sich darauf verlassen, dass wir nur fliegen, wenn es absolut SICHER ist. Bei gutem Flugwetter führen wir die Flüge von 9.00 bis 17.00 Uhr durch.

Bei Regen, fehlender Sicht, stürmischen Winden und speziell bei Föhn kann nicht geflogen werden. Da der Flugsport sehr wetterabhängig ist, können wir Ihnen maximal 2 bis 3 Tage vor dem gewünschten Termin mitteilen, ob es klappt.

Der Start

Am Startplatz bekommen Sie von uns zuerst das Sitzgurtzeug und den Helm angepasst. Dann erklärt Ihnen der Pilot den Startablauf. Anschließend legt er den ca. 42 m2 großen Paragleiter aus, kontrolliert nochmal alles und hängt Sie ein. Nun gibt der Pilot das Startkommando; es genügen nur ein paar Schritte, um den Schirm mit Luft zu füllen. Nun ist es soweit: Sie sind frei wie ein Vogel.

Der Startplatz "Gugglberg" (Höhenflug) gehört aufgrund seiner Topografie zu einem der sichersten Startplätze und kann daher auch für Starts mit Behinderten verwendet werden

Der Flug

Nach dem Abheben sitzen Sie ganz bequem vor dem Piloten in Ihrem Gurtzeug und können so die wunderbare Aussicht am besten geniessen. Die Fluggeschwindigkeit beträgt ca. 40 km/h mit einem Sinken von ca. 1m/sek. Während des Fluges können Sie gut mit dem Piloten sprechen, so kann er auf all Ihre Wünsche eingehen: Von schnellen Steilkurven bis zum ruhigen Gleitflug ist alles drin. Und sollten Sie es sich zutrauen, dürfen Sie vielleicht auch selbst mal lenken.

Die Landung

Die Landung ist weich und unkompliziert. Sie bleiben während der Landung einfach sitzen. Der Pilot wird Sie auf jeden Fall rechtzeitig darauf vorbereiten.
Jetzt wissen Sie endlich, was die zweitschönste Sache der Welt ist!